Home
Über uns
Blog
Weihnachten 2017
Unser Sortiment
Unsere Lieferanten
Wein des Monats
Gemüse des Monats
Liefer-/Abo-Service
Geschäftskunden
Infos/Termine
Rezeptarchiv
So finden Sie uns
Bildergalerie
Gästebuch
Impressum
 


Sauerkraut-Suppe

200g gehackte Zwiebeln
300g Hackfleisch
1 Glas Tomatenmark
1 Tl Currypulver
1 Tl Paprikapulver
1,5l Fleischbrühe
1 große Dose Sauerkraut (klein geschnitten)
2 Dosen geschälte Tomatenstücke
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Creme fraiche
2-3 Koch-Mettenden

Hackfleisch und Zwiebeln anbraten. Currypulver, Paprikapulver und Tomatenmark mit anrösten. Mit Brühe ablöschen. Sauerkraut und Tomatenstücke dazu geben und aufkochen lassen. Mettenden in Scheiben schneiden darin ziehen lassen. Sahne und Creme fraiche unter rühren.


Bruschetta

1 Ciabatta-Brot
100ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
300g Bio-Kirschtomaten  
1 Zwiebel
1 Bund Basilikum

Ciabatta-Brot in 12 Scheiben schneiden und auf ein Backblech
legen. 100 mgl Olivenöl mit 2 durchgepressten Knoblauchzehen,
Salz und Pfeffer verrühren und die Brote damit bepinseln. Im
heißen Ofen bei 200 Grad 8-12 Min. backen (Gas 3, Umluft
180 Grad).
Tomaten in kleine Würfel schneiden und mit fein
gewürfelten Zwiebel, gehacktem Basilikum, Salz, Pfeffer
 und 2 El Olivenöl  verrühren. Auf das geröstete Brot
geben und mit Basilikumblättern bestreuen.



Zwiebelkuchen

Für den Teig:
250g Mehl
20g Hefe
1/8l lauwarme Mehl
30g Butter
1 Ei, Salz
Mehl zum Ausrollen
Fett für das Blech
Für den Belag:
1kg Gemüsezwiebeln
200g magerer Schinkenspeck
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 El Kümmelsamen
3 Eier
1/8l Schlagsahne
100g Créme Fraíche
In das Mehl eine Mulde drücken. Die Hefe darin mit
Milch und etwas Mehl verrühren und an warmem
Platz aufgehen lassen. Butter schmelzen, lauwarm
auf das Mehl gießen, Ei und 1/2 TL Salz zufügen
und alles zum elastischen Teig verarbeiten. Diesen
30 Minuten gehen lassen. Zwiebeln schälen und in
Ringe teilen. Speck fein würfeln, auslassen und die
Zwiebeln darin glasig braten. Mit Salz, Pfeffer und
Kümmel herzhaft würzen und abkühlen lassen. Eier,
Sahne und Créme Fraíche daruntermischen. Den
Teig durchkneten, auf bemehlter Fläche ausrollen
und das gefettete Blech damit belegen, den Rand
hochziehen. Die Zwiebelmischung auf den Teig
verteilen und den Kuchen auf der Mittelschiene
des 200 Grad heißen Ofen (Gas: Stufe 3) 25-30
Minuten backen.


Kürbisbrot 

1kg Mehl
125 g Zucker (nach Geschmack)
2 Päckchen Trockenhefe
125 g Margarine
½ Liter Kürbispüree
Margarine erwärmen, Kürbispüree darin erwärmen,
Mehl, Zucker, Hefe in eine Schüssel, Püree unterkneten,
ggf. lauwarmer Milch dazu,
Teig 30 min. gehen lassen, bei 180°C circa 30-40 min. backen


Kürbissuppe

60 g Zwiebeln
600g Kürbis
30g Butter
1 Tl edelsüßes Paprikapulver
200ml Schlagsahne
400ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1El Kürbiskernöl
4 Stiele glatte Petersilie
ggf. ein paar Kartoffeln
Zwiebeln fein würfeln, Kürbis in grobe Würfel schneiden, Butter erhitzen, Zwiebelwürfel, Kürbiswürfel und Paprikapulver ca. 3 min. darin andünsten. Mit Schlagsahne und Gemüsebrühe auffüllen und 15 min. bei mittlerer Hitze weich kochen. Wer mag kann auch ein paar Kartoffelwürfel mitkochen. Mit dem Schneidstab fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Suppe vor dem Servieren mit Kürbiskernöl beträufeln und mit Petersilienblättern garnieren.


Tomatentarte mit Sektzwiebeln


400g kleine, runde Schalotten (ersatzweise Perlzwiebeln)
Salz
400 ml Sekt
1 El Zucker
900 g TK-Blätterteig
5 Eier
200g Schmand
2 El Mehl
80 g Parmesan (gerieben)
1/2 El Backpulver
Pfeffer
500g Kirschtomaten
Schalotten in Salzwasser 2 Minuten kochen, ab-
schrecken, die Strünke abschneiden und die Zwiebeln
aus der Schale drücken. Sekt mit Zucker und Thymian
aufkochen, die Zwiebeln zugeben und kochen, bis alle
Flüssigkeit verdampft ist. Thymian entfernen, Zwiebeln salzen.
Blätterteigplatten aufeinander leben und auf einer
bemehlten Fläche zu Backblechgroße ausrollen.
Backblech mit Backpapier belegen, den Teig
darauf legen, evtl. überlappenden Teig abschneiden.
Einer mit Schmand, Mehl, Parmesan und Backpulver glatt rühren
und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Guss auf dem Teil
verteilen. Mit Kirschtomaten und Zwiebeln belegen. Im heißen
Ofen bei 220 Grad (Gas3-4, Umluft nicht empfehlenswert) auf
untersten Schiene 25-30 Minuten goldbraun backen. Evtl. mit
frischem Thymian garnieren.
Tipp: Die Tarte schmeckt warm und kalt, sollte aber
immer am Tag des Festes zubereitet werden.


Avocado-Apfel Tatar

1,5 Äpfel
Saft von 3 Limetten
2 Avocado
2 Schalotten
1 EL Ingwer
6 EL Olivenöl
4 EL Apfel-Balsamico
2 EL weißer Balsamico
2 TL Salz
2 TL Zucker
1 rote Chilischote
etwas schwarzer Pfeffer
etwas Koriandergrün

Avocado schälen, Kern entfernen und würfeln, mit Limettensaft säuern. Den Apfel entkernen und in gleichgroße Würfel schneiden, Schalotten fein würfeln. Ingwer und die entkernte Chilischote sehr fein würfeln. Alles vermengen und Öl und Essig zugeben und gut vermischen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen, den Koriander fein schneiden und unterheben. Ggf. das Tatar abtropfen lassen. Auf gerösteten Baguette-Scheiben oder Amuse Geule-Löffel servieren.

Sauerkraut-Suppe

200g gehackte Zwiebeln
300g Hackfleisch
1 Glas Tomatenmark
1 Tl Currypulver
1 Tl Paprikapulver
1,5l Fleischbrühe
1 große Dose Sauerkraut (klein geschnitten)
2 Dosen geschälte Tomatenstücke
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Creme fraiche
2-3 Koch-Mettenden

Hackfleisch und Zwiebeln anbraten. Currypulver, Paprikapulver und Tomatenmark mit anrösten. Mit Brühe ablöschen. Sauerkraut und Tomatenstücke dazu geben und aufkochen lassen. Mettenden in Scheiben schneiden darin ziehen lassen. Sahne und Creme fraiche unter rühren.

Topinambur-Curry-Suppe

500g Topinambur
250g Kartoffeln
2 Eßl. Butter + ein Schuß Öl
1 Tl Currypulver
1 Eßl Rohrzucker
2 Eßl Honig
Salz
Cayennepfeffer (Chilipulver)
Koriander
Zitronensaft
1 Eßl Schmand
1 L Gemüsebrühe

Topinambur und Kartoffeln schälen und würfeln, in Butter und Öl kurz anschwitzen lassen, mit Gemüsebrühe ablöschen und weiche kochen lassen (ca. 15 Minuten). Suppe pürieren und mit Honig, Rohrzucker, Currypulver, Salz, Cayennepfeffer, Koriander und Zitronensaft abschmecken. Zuletzt Schmand unterziehen.

Buttermilch-Schmarren

3-4 Eier
250 ml Buttermilch
140 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
90 g Zucker
30 g Butter
300 g Beeren, gewaschen und geputzt oder Apfelstückchen und Rosinen
2 TL Puddingpulver, Vanillegeschmack
150 ml Orangensaft oder anderer Fruchtsaft (z.B. Maracuja)
1 Prise Salz
Für den Schmarren die Eier trennen. Die Buttermilch mit Mehl, Dotter und Vanillezucker glattrühren. Eiklar mit Zucker und Salz zu Schnee schlagen und unter die Buttermilchmasse heben. Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und danach den Teig hineingeben. Mit 50 g Obst bestreuen und den Schmarren anbraten, wenden und weiter braten. Zum Schluss zerpflücken.
Für die Soße das Puddingpulver mit 4 EL Saft glatt rühren. Den Rest des Saftes mit Zucker aufkochen. Die Puddingsoße einrühren und unter ständigem Rühren einkochen. Das restliche Obst dazugeben, durchschwenken und vom Herd nehmen.
Den Schmarren mit der Soße servieren. Je nach Geschmack kann die Soße mit Orangenlikör oder Amaretto verfeinert werden.

Obst-Auflauf (Dessert)

100g Magerquark
1 Ei
25g Butter
2 Tl Vanillezucker
1 Tl Speiestärke
1/2 Orange, unbehandelt, den Abrieb davon
1 Prise Salz
1 El Zucker
Zimt nach Geschmack
Obst nach Geschmack z.B. Apfel, Zwetschgen oder Feigen

Zunächst das Obst schälen/entkernen, Zwetschgen vierteln, Äpfel in Streifen schneiden und in eine feuerfeste Form legen. Mit einem halben El Zucker und Zimt nach Geschmack bestreuen. 5-10 Minuten grillen.

Derweil Quark, Eigelb, zerlassene Butter, restlichen Zucker, Speisestärke, Orangenschale cremig rühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und Vanillezucker unterrühren. 1-2 Minuten weiterrühren. Das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Quark heben.

Anschließend die Quarkcreme auf das Obst verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten überbacken (keine Umluft!). Sobald das Gratin schön gebräunt ist, servieren.

Sehr gut passen zu den Äpfel auch ein paar Rosinen dazu.